Generalversammlung 2014

GV 2014 in Malans

Am 21. März 2014 fand in der Malanser Ratsstube die 19. Generalversammlung des Vereins ‚Kultur Herrschaft‘ statt. Passend zum Frühlingsanfang war der musikalische Auftakt, mit dem Damiano Capelli aus Igis die 33 Anwesenden erfreute. Der Schüler der 5. Klasse des Musikgymnasiums Schiers entführte mit seiner klassischen Gitarre ins südliche Spanien und ins ferne Brasilien.
Präsident Reto Bernhard dankte in seinem Grusswort der Gemeinde Malans für das Zurverfügungstellen der ehrwürdigen, schönen Ratsstube sowie allen Gemeinden der Bündner Herrschaft für ihre wertvollen Kulturförderungsbeiträge, welche die Durchführung vielseitiger kultureller Anlässe ermöglichen.
Das Protokoll der GV 2013, der Jahresbericht, die von Monica Gort präsentierte Jahresrechnung und das Budget 2014 wurden ohne Gegenstimmen genehmigt. Sechs von sieben Vorstandsmitgliedern sind zum Weitermachen gewillt und wurden für eine weitere Amtsperiode bestätigt; ebenso die zwei Revisoren. Der Vorstandsvertreter von Jenins, Christian Eberhard, trat nach zehn verdienstvollen Aktivjahren aus dem Vorstand aus und präsentierte seine Nachfolgerin, Simona Bamert. Auch das ehemalige Vorstandsmitglied Heinz Ruffner durfte für seinen nimmermüden Einsatz im Bücherverkauf ein verdientes Dankeschön entgegennehmen.

Das Vereinslokal und andere alte Torkel

Ein herzliches Dankeschön ging einmal mehr an Züsi und Jürg Mutzner aus Maienfeld, welche seit Jahren ihren Klostertorkel als Vereinslokal zur Verfügung stellen. Damit verbunden war die Einladung an Kulturschaffende der Region, bei allfälligen Vorhaben wie Ausstellungen, Lesungen, Musik- oder Literaturabenden nicht mit einer Anfrage zu zögern. In aller Regel kann der Klostertorkel unentgeltlich genutzt werden.

Apropos Torkel: Das Aktivmitglied Christian Obrecht aus Jenins regte an, dass der Verein ‚Kultur Herrschaft‘ sich den alten Torkeln und ihren Geschichten zuwende, bevor diese infolge Umbauten und Umnutzungen aus den Augen und damit langsam aber sicher aus dem Sinn verschwinden. Der Vorschlag stiess auf breite Zustimmung, und es wird eine lockere Arbeitsgruppe gebildet, in der jede Gemeinde mit mindestens einem Mitglied vertreten sein sollte. Wer hat Lust und vielleicht ohnehin schon viel Wissen in dieser wein-kulturellen Angelegenheit?

Ausblick ins Vereinsjahr 2014

Nachdem die Sammlung ‚Flurnamen Bündner Herrschaft‘ im Frühling 2013 mit einem Deutungsteil ergänzt werden konnte, geht das Projekt in eine nächste Etappe. Derzeit wird evaluiert, wie die vertonten Flurnamen am effizientesten und besten in die Website integriert werden können.

Veranstaltungen:

siehe hier –> Jahresprogramm

Wer noch nicht Mitglied bei ‚Kultur Herrschaft‘ ist, kann gerne unverbindlich als Gast an einem Anlass teilnehmen und so in den Verein reinschnuppern. Herzlich willkommen.

Informationen:
www.kulturherrschaft.ch oder telefonisch bei Reto Bernhard (Kontakt siehe rechts)  oder Monica Gort, Kassierin, Tel 081 302 59 57.

Susi Weidkuhn-Schildknecht