Dokumentation

Für Sponsoren und Gönner

Flurnamen Bündner Herrschaft

Deutung der Flurnamen
mit vordeutschem Element
(alträtoromanisch, vorrätoromanisch)
Projekt 2012

Die Flurnamensammlung

… hat schon Geschichte: Im Jahre 1996 gründete der Verein Kultur Herrschaft (damals Kultur- und Museumsverein Herrschaft) eine Arbeitsgruppe mit dem Zweck, Flurnamen der Bündner Herrschaft zusammenzutragen.
Die Ziele damals sind heute aktueller denn je: Bekannte Flurnamen erhalten, verschwundene Namen wieder in Erinnerung rufen, das Wohngebiet besser kennenlernen, dem Vergessen und Verlieren unserer Wurzeln entgegenwirken.
In Fläsch, Maienfeld, Jenins und Malans wurden die Namen gesammelt, Gespräche und Begehungen mit Gebietskennern wie Jäger, Förster, Hirten und älteren Gemeindebewohnern trugen Mosaikstein um Mosaikstein bei. Ergänzt wurde die Sammlung mittels des Rätischen Namenbuches, Auflistungen des Grundbuchamtes sowie privater Aufzeichnungen. Last but not least konnte die Bevölkerung das Werk einsehen, korrigieren und ergänzen.

Im Herbst 2003 wurde der Ordner ‚Flurnamen Bündner Herrschaft‘ herausgegeben. Die Sammlung umfasst 622 Flurnamen von Fläsch, 873 von Maienfeld, 419 von Jenins und 413 von Malans. Diese vielfältigen Namen sind keltischen, deutschen, auch walserdeutschen und romanischen Ursprungs, sie sind nummeriert und auf vier Karten im Massstab 1:10‘000 exakt eingezeichnet.

Im Vorwort zur Sammlung schreibt Kultur Herrschaft: „Sehr interessant wäre auch die Deutung der Namen, ihre Einbettung in Kultur, Geschichte und Sprache unserer Ahnen. Wer weiss, ob sich jemand findet, der diese nächsten Schritte in Angriff nehmen wird?“

2012 ist es soweit!

Die Deutung der Flurnamen der Bündner Herrschaft entspricht nicht nur einem langjährigen Wunsch, sie bringt emotionalen und intellektuellen Mehrwert in unsere Region!

  • Freunde der edlen Herrschäftler Weine können nachschlagen, woher der Name ihrer Lieblings-Lagen stammt.
  • Spaziergänger und Wanderer erfahren einen Mehrwert, wenn Sie die Namen auf den Wegweisern und Wanderkarten zu deuten wissen.
  • Wenn Sie als neugieriger Mensch wissen wollen und nachschlagen können, worauf der alte Flurname einer geschätzten Adresse in der Bündner Herrschaft schliessen lässt, haben Sie einen interessanten Anknüpfungspunkt für ein nächstes – oder erstes – Gespräch.

Die Deutung der Namen mit vordeutschem Element
(alträtoromanisch, vorrätoromanisch)

Der Verein Kultur Herrschaft freut sich, die grosse Aufgabe der Flurnamensammlung weiterzuführen und den bestehenden Ordner mit einem wertvollen Deutungsteil zu ergänzen. Eine erste Tranche der Deutung der Flurnamen in der Bündner Herrschaft (die Flurnamen mit vordeutschem Element) werden im Jahr 2012 in Angriff genommen. Dazu konnten die richtigen Fachleute gewonnen werden.

Die Fachleute und ihre Aufgaben im 2012:

Der bekannte Namenforscher und Rätoromanist Dr. Valentin Vincenz leitet den Deutungsteil mit einem Text zur Sprach¬geschichte und zur Namenwelt der Bündner Herrschaft ein. Dieser zeigt die sprachliche Stellung der Bündner Herrschaft im Verhältnis zu benachbarten Regionen auf: Wann wurden hier welche Sprachen gesprochen, wann zogen die Walser in die Gegend, wann fand der Sprachwechsel vom Alträtoromanischen zum Alemannischen statt.

Den eigentlichen Deutungsteil der vordeutschen (alträtoromanischen, vorrätoromanischen) Namenelemente erstellt Dr. This Fetzer, gebürtiger Maienfelder und Namenkundler an der Universität Bern. Von den mehr als 2300 erhobenen Namen sind ungefähr 700 mutmass¬lich ganz (etwa Falknis, Eramunt) oder teilweise (etwa Prittiswingert) vordeutsch.

Der Deutungsteil umfasst mehrere Schritte:

a) Eine mundartgenaue Verschriftlichung der bestehenden Flurnamen (erhoben bei lokalen Gewährspersonen) mit einer phonetischen Schrift, wie sie bei allen Namensammlungen üblich ist.

b) Die Zusammenstellung der aktuellen Namen (nach der Flurnamensammlung) und der historischen Belege (nach Rätischem Namenbuch).

c) Die Suche nach vergleichbaren Namen in anderen Orten und die eigentliche Deutung.

d) Die Kontrolle der Deutungen durch den Experten Dr. Valentin Vincenz.

Sehen Sie dazu einige Beispiele am Ende dieser Dokumentation.

 

Sponsoren und Gönner

Der Wert der Flurnamensammlung und der Namendeutung für die Bündner Herrschaft kann nicht beziffert werden, der Aufwand zur Erstellung aber schon. Tragen Sie diesen Aufwand mit und bezeugen Sie damit Ihre Verbundenheit mit der Bündner Herrschaft!

Budget 2012

Deutung der vordeutschen Namen gemäss Beschrieb
Inklusive Produktion Ordner-Ergänzung, total CHF 20‘000.–
Anteil Verein Kultur Herrschaft CHF   5‘000.–
Anteil Sponsoren und Gönner CHF 15‘000.–

Hauptsponsoren

Die (maximal drei) Hauptsponsoren des Deutungsteils Flurnamen Bündner Herrschaft sind Un¬ter¬nehmen, Organisationen oder Institutionen, die sich in hohem Mass mit dem Leben und der Kultur in der Bündner Herrschaft identifizieren. Mit ihrem Engagement bezeugen sie zudem Interesse an nicht-kommerziellen Belangen und bleibenden Werten der Region.

Hauptsponsoren unterstützen das Vorhaben mit mindestens CHF 3‘000.–.

Leistungen zu Gunsten der Hauptsponsoren:
•    Dank des Vereins und Logopräsenz in der Einleitung der Namendeutung
•    Dank und Logopräsenz (inkl. Verlinkung) auf www.kulturherrschaft.ch
•    Präsenz mit eigenem Text zum Engagement auf www.kulturherrschaft.ch
•    Aufführung im Pressetext bei Fertigstellung des Deutungsteils
•    Erwähnung bei allfälligen Inseraten im Zusammenhang mit der Namendeutung
•    10 Ordner mit Flurnamensammlung und Deutungsteil für eigene Zwecke
•    Kollektivmitgliedschaft beim Verein Kultur Herrschaft für ein Jahr (Wert CHF 200.–)

Gönner

Gönner sind Unternehmen, Organisationen, Institutionen oder Privatpersonen, die sich mit dem Leben und der Kultur in der Bündner Herrschaft identifizieren und/oder das Deutungsvorhaben aus persönlichen Gründen finanziell unterstützen möchten.
Gönner unterstützen das Vorhaben mit CHF 1‘000.— (gold) oder mit CHF 500.—(silber).

Leistungen zu Gunsten der Gönner:

  • Dank des Vereins und Auflistung (auf Wunsch auch nicht) in der Einleitung
  • Dank und Auflistung (auf Wunsch auch nicht) auf www.kulturherrschaft.ch
  • 2 Ordner mit Flurnamensammlung und Deutungsteil für eigene Zwecke
  • Mitgliedschaft beim Verein Kultur Herrschaft (Wert CHF 50.—oder 80.—)

Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen zu einem Engagement als Sponsor oder Gönner für die Deutung der vordeutschen Flurnamen in der Bündner Herrschaft wenden Sie sich an ein Vorstandsmitglied des Vereins Kultur Herrschaft.

Reto Bernhard Präsident 079 321 44 88 praesident@kulturherrschaft.ch
Christian Eberhard Vizepräsident 079 436 34 31 vize@kulturherrschaft.ch
Sandra Nigg-Kohler Aktuarin 081 330 77 44 aktuarin@kulturherrschaft.ch
Monica Gort Kassierin 081 302 59 57 kassierin@kulturherrschaft.ch
Susi Weidkuhn-Schildknecht Marketing 081 330 64 30 marketing@kulturherrschaft.ch
Elly Süsstrunk Beisitz 081 302 78 28 e.suesstrunk@buendner-weine.ch
Katja Kündig Klostertorkel 079 637 62 92 klostertorkel@kulturherrschaft.ch

 

Einblick in das Vorhaben
„Deutung vordeutscher Flurnamen Bündner Herrschaft“

Dr. This Fetzer, der im Auftrag des Vereins Kultur Herrschaft dieses Projekt betreut, freut sich auf die bevorstehende Aufgabe. Die bestehende Flurnamensammlung sticht für ihn aus der Gruppe lokaler Flurnamensammlungen in Nordbünden, dem St. Galler Oberland und dem Fürstentum Liechtenstein aus zwei Gründen heraus:

„1. Anders als die meisten Sammlungen entstand sie nicht durch die Befragung einiger weniger Gewährspersonen, sondern in Zusammenarbeit mit allen interessierten Personen, womit sie weit umfangreicher und kleinräumiger ist als andere Sammlungen.

2. Ein weiterer Pluspunkt der Sammlung ist ihre doppelte Erschliessung, die das Auffinden von Namen besonders einfach macht: Einerseits durch punktgenaue Einzeichnung jedes einzelnen Namens auf einer Karte und eine Namenliste nach Planfeldern und Nummern, andererseits durch gemeindeweise alphabetische Namenlisten.“

Gerade die Bündner Herrschaft mit ihrer langen Geschichte weist eine Vielzahl alträtoromanischer und teilweise noch älterer Flurnamen auf, die heute oft völlig unverständlich sind. Die Deutung der unverständlichen Namen vergrössert den Nutzen der Flurnamensammlung für die Leserinnen und Leser und schliesst eine Lücke in den lokalen Namenbüchern der Region.

Die Deutungen geben einen Einblick in die Lebenswirklichkeit unserer Vorfahren und zeigen auf, wo sie welche Art von (Land-) Wirtschaft betrieben und wie die Landschaft früher aussah, wie das Beispiel einiger Namen in Fläsch zeigt:

Name Nummer Übersetzung
Spondis E4, 1 Abhang, Halde
Plandaditscha, -rüfi E4, 2, 4 Pflanzung
Arfinis E4, 3 Ruine
Carschlus E4, 24 Schloss
Prittisrüfi, Pritiswingert, -bühel E4, 27 Prietus (Personenname)
Valäris E4, 34 Hopfen
Patschiengg E4, 41 Wiese des Vincentius (?)
Fanal E4, 43 Hafer
Ruofa E4, 45 Rüfe
Eratsax E4, 46 Sackfläche
Vanetscha E4, 50 Weingarten
Cutinella E4, 79 Baumgärtchen
Vials E4, 90 Weglein
Carsilias E4, 93 Kreuzchen

 

Beispielartikel: